Neue Außenspielanlage für KiTA ‘Villa am Wald’ in Schwarzheide-Ost offiziell eröffnet

 

Am Freitag Nachmittag hat Bürgermeister Christoph Schmidt anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der KiTA „Villa am Wald“ in Schwarzheide-Ost die neue Außenspielanlage an die kleinen Nutzer übergeben. Nach rund drei Jahren Planungs- und Bauzeit stehen ab sofort zwei neue Außenbereiche für Null- bis Dreijährige und für Drei- bis Zehnjährige zur Verfügung.

Im neuen Spielbereich für Krippen-und Kitakinder befindet sich ein Backsandbereich inklusive Backtisch und Matschanlage. Dieser Bereich kann zusätzlich von einem Sonnensegel als Sonnenschutz überspannt werden. Der Backsandbereich wird von einer Rollerbahn umgeben, welche den Kindern das Herumtollen mit Roller und Dreirad ermöglicht. Weiter befindet sich in diesem Spielbereich eine Spielfläche mit verschiedenen Spiel- und Klettergeräten sowie Wipp- und Schaukelspielen. Der Untergrund ist mit den verschiedenen Fallschutzmitteln wie Mulch und Fallschutzsand ausgestattet.

Daneben wurde ein neuer großer Spielbereich für Kita- und Hortkinder angelegt. In diesen Bereich wurden bewegungsorientierte Spielangebote integriert. Zu diesen Spielangeboten gehören ein Bolzplatz und eine Anlage, nutzbar als Kletter- und Trainingssportgerät. Auf der großen freien Ballspielfläche stehen zwei robuste Tore. Ferner wurde ein Niedrigseilgarten in die Fläche integriert. Er fördert und trainiert die allgemeine Koordination im Spielbereich der Kita- und Hortkinder und besteht aus unterschiedlichen künstlich geschaffenen Hindernissen zwischen Edelstahlpfosten. Ergänzt wurde die Anlage mit Rasenflächen, Pflanzflächen für Bodendecker, Sträucher und Baumpflanzungen. Im baumbestandenen südlichen Geländeteil wurden vorhandene Wege als Verkehrsgarten ausgebaut und um Stichwege ergänzt, um unter anderem einen Tastpfad und einen Pavillon zu erreichen.

Diese Maßnahme wurde aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) in Höhe von 200.000,00 € gefördert. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf 486.000 Euro.

PM – 04. März 2024