Mehrere Tote bei Grabungen in Senftenberger Festung gefunden ­čÄ×´ŞĆ

Bei Grabungen auf dem Wall der Senftenberger Festung wurden am Montag (2. Mai 2022) mehrere Tote gefunden. Ob es sich um Tote aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, m├╝ssen die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergeben.

Seit Anfang vergangener Woche wurden auf dem Schlossgel├Ąnde und auf dem historischen Wall Waffen und Munition in ungew├Âhnlicher Menge entdeckt. Dabei handelte es sich um Waffen und Munition aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg, aber auch um Fundst├╝cke vor 1900. Am Montag (2. Mai) wurden die sterblichen ├ťberreste von Menschen entdeckt.

Sollte sich die Annahme best├Ątigen, dass es sich bei den Toten um Kriegstote handelt, wird die Bergung durch den Volksbund Deutsche Kriegsgr├Ąberf├╝rsorge erfolgen, der am Montag bereits verst├Ąndigt wurde. Die Sondierungsarbeiten auf dem Gel├Ąnde werden weiterhin fortgesetzt.

Senftenbergs B├╝rgermeister Andreas Fredrich zeigte sich am Montag vor Ort tief betroffen. ÔÇ×Hier liegen Menschen, die nie ihren Familien zur├╝ckgegeben werden konnten. Wenn man bedenkt, wie lange sie mitten unter uns lagen, ist das sehr schmerzlich. Jetzt geht Sicherheit vor Schnelligkeit, und es geht vor allem um einen w├╝rdevollen Umgang mit den Toten.ÔÇť

In Vorbereitung auf die Bauma├čnahmen f├╝r einen Neubau in der Festungsanlage Senftenberg hatten vergangene Woche Sondierungsarbeiten am Wall begonnen. In deren Verlauf waren Arch├Ąologen auf Waffen und Munition gesto├čen. Es handelt sich dabei um Maschinengewehre, Panzerf├Ąuste, Granaten, S├Ąbel, Dolche und Munition, aber auch um Hausrat. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist auch im Verlauf der weiteren Sondierungsarbeiten im Einsatz.

ÔÇ×Die Funde der vergangenen Woche waren bereits unerwartet und ├╝berraschend. Das Auffinden der Toten hat uns alle hier im Museum sehr getroffen und wir hoffen nicht nur aus musealer Sicht, dass die Geschichten der Toten rekonstruiert werden kannÔÇť, erkl├Ąrt Museumsdirektor Stefan Heinz.

Am Montag (2. Mai) fand eine Abstimmung zum weiteren Vorgehen bez├╝glich der Sondierungs- und arch├Ąologischen Arbeiten statt. Hierbei galt es zu kl├Ąren, ob die Sondierungsarbeiten f├╝r das Bauvorhaben weiterhin durchgef├╝hrt werden k├Ânnen und in welchem Ausma├č weitere Bodensondierungen und auch kampfmittelbezogene Untersuchungen des Gel├Ąndes erfolgen m├╝ssen.

PM/Red