Sechs Schulen in OSL erhalten durch das Startchancen-Programm finanzielle Unterstützung für mehr Bildungsgerechtigkeit. Bild: Stadt Senftenberg

Förderung für Schulen in OSL: Startchancen-Programm bringt Millionen

 

Das im April 2024 gestartete Startchancen-Programm ist das bislang größte Förderprogramm für Schulen in Deutschland. Der Bundestagsabgeordnete Hannes Walter (SPD) verkündete stolz, dass sechs Schulen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz (OSL) in der ersten Förderrunde berücksichtigt wurden.

„Der Bildungserfolg hängt in Deutschland leider immer noch stark vom Elternhaus ab. Mit dem Startchancen-Programm steuern wir gezielt dagegen. Die Mittel werden erstmals nach sozialen Kriterien vergeben. Das ist ein absoluter Meilenstein! Schulen können mit der finanziellen Unterstützung in eine moderne Lernumgebung investieren und Schulsozialarbeiter finanzieren. Das wird dabei helfen, Schülerinnen und Schüler künftig noch intensiver zu betreuen,” so Walter.

In den kommenden zehn Jahren investieren Bund und Länder insgesamt 20 Milliarden Euro in Schulen, die sich in sozial herausfordernden Lagen befinden. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit. Die Fördermittel kommen zu 60 Prozent Grundschulen und zu 40 Prozent weiterführenden Schulen zugute.

Folgende Schulen in OSL profitieren von der ersten Förderrunde:

  • GutsMuths-Grundschule Großräschen
  • Oberschule „Am Wehlenteich“ (Lauchhammer)
  • Oberstufenzentrum Lausitz (Senftenberg)
  • Regenbogen-Grundschule Senftenberg
  • Grundschule am See Senftenberg
  • Bernhard-Kellermann-Oberschule Senftenberg

Walter betonte, wie wichtig diese Unterstützung für die Region ist: „Ich freue mich sehr darüber, dass schon in der ersten Förderrunde sechs Schulen aus OSL finanziell unterstützt werden. Von den zusätzlichen Mitteln können die Kinder und Jugendlichen in unserer Region ab dem nächsten Schuljahr profitieren! Mit dem Programm sorgen wir dafür, dass kein Kind zurückgelassen wird. Das ist eine wichtige Investition in die Zukunft unseres Landes!“

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

PM/red 13.06.2024