Ein beschädigtes Signalkabel verursacht weiterhin Zugausfälle in und um Cottbus. Bild: AdobeStock

Anhaltende Störungen im Bahnverkehr rund um Cottbus

 

Ein beschädigtes Signalkabel am Bahnhof Cottbus verursacht weiterhin erhebliche Störungen im Bahnverkehr. Der Schaden trat am Montag gegen 11 Uhr während Bauarbeiten auf und führte dazu, dass mehrere abfahrbereite Züge kein Abfahrsignal erhielten. Auch heute Morgen waren Pendler von den Ausfällen betroffen.

Die Verbindungen in Richtung Frankfurt, Fort, Guben und Weißwasser sind weiterhin gestört. Ebenfalls betroffen sind die Strecken nach Falkenberg und Leipzig. Besonders schwerwiegend sind die Ausfälle auf der Regionalexpress-Linie 10 und der Regionalbahn 43 zwischen Cottbus und Guben. Laut einer Mitteilung der Bahn vom frühen Dienstagmorgen werden diese Linien voraussichtlich bis Donnerstag ausfallen.

Die Bahn bestätigt, dass es bislang nicht immer gelungen sei, einen Schienenersatzverkehr einzurichten, was die Situation für die Fahrgäste zusätzlich erschwert.

PM/red 09.07.2024