Ab 2025 beginnen umfangreiche Reparaturarbeiten auf der A13 bei Schwarzheide. Bild: seenluft24

Umfangreiche Reparaturarbeiten auf der A13 bei Schwarzheide ab 2025

 

Ab 2025 werden auf der Autobahn A13 im Bereich Schwarzheide umfangreiche Reparaturarbeiten durchgeführt. Diese Maßnahme betrifft täglich über 13.000 Fahrzeuge, darunter 2.300 Lastwagen, die den Abschnitt zwischen Schwarzheide und Ruhland nutzen. Eine Zählung der Autobahn GmbH des Bundes hat diese Zahlen ermittelt. Aufgrund der bestehenden Straßenschäden gilt auf diesem Abschnitt häufig ein Tempolimit von 100 km/h.

Die geplanten Bauarbeiten umfassen zunächst eine fünf Kilometer lange Strecke zwischen Klettwitz und Ruhland in Richtung Dresden. Ein weiterer Abschnitt von acht Kilometern zwischen Ruhland und Ortrand ist ebenfalls in der Planung und soll in drei Jahren instandgesetzt werden. Diese Reparaturen sind notwendig, um die Sicherheit und den Verkehrsfluss auf der A13 zu verbessern.

Für die Dauer der Bauarbeiten müssen sich Autofahrer auf mögliche Verkehrsbehinderungen einstellen. Die genauen Zeitpläne und Umleitungen werden rechtzeitig bekannt gegeben, um eine möglichst reibungslose Durchführung der Arbeiten zu gewährleisten.

PM/red 09.07.2024