Bild: Shutterstock

Verkehrsunfälle und Ladendiebstahl in Oberspreewald-Lausitz

 

Am Montag ereigneten sich mehrere Zwischenfälle in der Region Oberspreewald-Lausitz, die die Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz aufnahm. Hier die wichtigsten Details:

Unfall in Senftenberg: Ein FORD Transit mit Anhänger streifte am Montagnachmittag in der Straße Laugkfeld einen parkenden AUDI. Der Unfall, vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit des FORD-Fahrers, führte zu einem Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Vorfahrtunfall in Schwarzheide: Gegen 16:30 Uhr kollidierten auf der Senftenberger Straße ein PKW KIA und ein MERCEDES LKW mit Anhänger. Auch hier entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Unfallursache war ein Vorfahrtsfehler.

Diebstahl in Lübbenau: Aufmerksames Verkaufspersonal eines Verbrauchermarktes am Roten Platz ertappte zwei Männer beim Versuch, mit einem vollgepackten Einkaufswagen das Geschäft zu verlassen, ohne zu bezahlen. Einer der Täter konnte fliehen, während der andere von der Polizei identifiziert wurde.

Unfall auf der BAB 13 bei Calau: Gegen 14:00 Uhr kam es auf der BAB 13 zwischen den Anschlussstellen Calau und Bronkow in Fahrrichtung Dresden zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein PKW-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen ein anderes Auto, das daraufhin in die Schutzplanke geschleudert wurde. Der 52-jährige Fahrer des betroffenen Fahrzeugs wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

PM/red 25.06.2024