WetterFest: Das war die 24. Tour de OSL ­čÄ×´ŞĆ

Radfahrerinnen und Radfahrer jeden Alters lie├čen sich nicht von der ein oder anderen Regenwolke abhalten, um am Samstag (28. August 2021) gemeinsam mit Landrat Siegurd Heinze durch den Norden des Landkreises zu radeln. ├ťber 45 Kilometer f├╝hrte die ÔÇ×Tour de OSLÔÇť ausgehend von L├╝bbenau/Spreewald ├╝ber Calau nach Raddusch und von dort aus wieder zur├╝ck.

Um 9 Uhr am Morgen er├Âffnete der Verwaltungschef der Kreisverwaltung gemeinsam mit dem B├╝rgermeister der Spreewaldstadt Helmut Wenzel die 24. Tour de OSL am Kulturzentrum GLEIS 3. ├ťber 45 Kilometer f├╝hrte die Strecke die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch und entlang attraktiver Ortschaften, W├Ąlder, Wiesen und Felder. Ein erster Halt am Spreewelten Bad in L├╝bbenau/Spreewald bot die Gelegenheit, eine F├╝tterung der Pinguine mit interessanten Informationen zu den Tieren zu erleben. Nach einem Getr├Ąnkestopp am Sch├Ânfelder See (Bergbaufolgesee der LMBV) ging es weiter nach Calau zu einer Mittagspause auf dem Marktplatz. B├╝rgermeister Werner Suchner lie├č es sich nicht nehmen, die Radfahrerinnen und Radfahrer zu begr├╝├čen und auf viele weitere sehenswerte Ziele der Region aufmerksam zu machen.

Abwechslungsreich ging es weiter, denn n├Ąchster Halt war die Milchviehanlage Sa├čleben. Hier gab es neben interessanten Details zur Kuhtierhaltung sowie frischer Milch und Joghurt die M├Âglichkeit, eine F├╝hrung durch die Anlage zu gewinnen, bevor sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gest├Ąrkt zum letzten Zwischenziel der Tour, der Slawenburg Raddusch, aufmachten. Dort erwartete sie bereits B├╝rgermeister Bengt Kanzler. Viele nutzten die M├Âglichkeit f├╝r einen kleinen Einblick in die Ausstellung oder genossen den weiten Ausblick vom Burgwall.

Wieder angekommen am Kulturzentrum GLEIS 3 in L├╝bbenau/Spreewald, wurden bei der traditionellen Tombola am Ende der Tour wieder auch die j├╝ngsten und ├Ąltesten Teilnehmer ermittelt. Mit geb├╝hrendem Applaus wurde der 88-j├Ąhrige Klaus Beyer aus Calau bedacht. Die j├╝ngste Teilnehmerin war die neunj├Ąhrige Enya aus Kittlitz. Beide konnten sich ├╝ber eine kleine Aufmerksamkeit, ├╝berreicht durch Tour-Organisator Jens Bergmann, freuen.

Traditionsgem├Ą├č wurden unter allen Radlerinnen und Radlern attraktive Gewinne verlost. ├ťber die zwei Hauptpreise, je ein modernes E-Bike, zur Verf├╝gung gestellt von der Sparkasse Niederlausitz, freuten sich Andrea Hentschke aus L├╝bbenau/Spreewald und Manfred Lehmann aus Ko├čwig. Ein weiteres Fahrrad ging an Otto-Karl Hecker aus L├╝bbenau/Spreewald.

Die Durchf├╝hrung der Tour als auch die Tombola wurden erneut von verschiedensten Seiten unterst├╝tzt. Gro├čen Dank sprach Landrat Siegurd Heinze allen aus, die zum reibungslosen Verlauf der Veranstaltung beitrugen, allen voran dem Team der Sanit├Ąter des DRK Kreisverband Calau, dem Fahrrad-Pannenservice Heinz Trasper und der Polizeiinspektion Senftenberg sowie dem Organisationsteam der Kreisverwaltung.

Red/PM