Foto: seenluft24

Erste Kommune im Seenland – Senftenberg f├╝hrt Kurbeitrag ein ­čÄ×´ŞĆ

In einer wegweisenden Entscheidung hat die Stadtverordnetenversammlung des staatlich anerkannten Erholungsortes Senftenberg einen Kurbeitrag f├╝r ├ťbernachtungsg├Ąste beschlossen. Ab M├Ąrz 2024 wird jeder Gast, der in Senftenberg ├╝bernachtet, einen Beitrag von 2 Euro pro Nacht leisten.

Diese Entscheidung markiert einen bedeutenden Schritt in der touristischen Entwicklung von Senftenberg und setzt die Stadt als Vorreiter-Kommune im Lausitzer Seenland in den Fokus. Die Debatte ├╝ber die Einf├╝hrung dieses Beitrags erstreckte sich ├╝ber acht Jahre und wurde intensiv und ├Âffentlich mit den Beherbergungsbetrieben und den Stadtverordneten gef├╝hrt. Schlie├člich wurde die Entscheidung mit breiter Mehrheit getroffen, wobei sowohl Abgeordnete als auch Vertreter des Tourismusgewerbes dahinterstehen.

Senftenberg hat in den letzten Jahren beachtliche Fortschritte in der touristischen Infrastruktur gemacht und kann nun mit einem See, einem Stadthafen, einer Seebr├╝cke, sieben Kilometern Str├Ąnden, einem Familienpark und Campingpl├Ątzen aufwarten, die zu den besten in Deutschland geh├Âren. In der aktuellen Saison verzeichnete Senftenberg einen Rekord an G├Ąstezahlen und ├ťbernachtungen, mit 62.000 G├Ąsten und fast 280.000 ├ťbernachtungen im Vorjahr.

“Es ist an der Zeit, die G├Ąste an den Kosten zu beteiligen”, erkl├Ąrt Detlev Wurzler, Vorsteher des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg. Die Einnahmen aus dem Kurbeitrag sollen gezielt in die touristische Infrastruktur investiert werden und damit die Stadtkasse sp├╝rbar entlasten.

Das Abstimmungsergebnis im Rathaus war ein klares Signal, da 17 Mitglieder f├╝r den Kurbeitrag stimmten, nur f├╝nf dagegen waren und eine Enthaltung verzeichnet wurde. B├╝rgermeister Andreas Pfeiffer zeigte sich erfreut ├╝ber die mutige Entscheidung der Stadtverordneten und betonte, dass dies den Urlaub in Senftenberg noch attraktiver machen und die Aufenthaltsqualit├Ąt am See langfristig weiterentwickeln werde.

Die Einf├╝hrung des Kurbeitrags ist zun├Ąchst auf die Saison vom 15. M├Ąrz bis zum 31. Oktober begrenzt und gilt in der als Staatlicher Erholungsort definierten Kernstadt sowie in den Ortsteilen Gro├č- und Kleinkoschen und Niemtsch. Kinder bis 16 Jahre sind von der Zahlung befreit, ebenso wie Gesch├Ąftsreisende und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung von 80 Prozent. Im Gegenzug erhalten Urlauber eine G├Ąstekarte, die erm├Ą├čigte Eintritte in den Tierpark, das Museum und das Amphitheater erm├Âglicht. Die Beherbergungsbetriebe erhalten eine Entsch├Ądigung in H├Âhe von 3 Prozent f├╝r ihren Aufwand.

Die Einf├╝hrung des Kurbeitrags wird derzeit im Rathaus intensiv vorbereitet, einschlie├člich der Ausschreibung eines digitalen Meldesystems f├╝r die Beherbergungsbetriebe. Ein Gremium, bestehend aus Touristikern, kleinen und gro├čen Vermietern und Stadtverordneten, wird ├╝ber die Verwendung der Gelder entscheiden und sicherstellen, dass sie in zuk├╝nftige touristische Projekte flie├čen. Die Stadt rechnet mit Einnahmen von etwa 400.000 Euro j├Ąhrlich durch den Kurbeitrag. Dies wird dazu beitragen, Senftenberg als attraktives Reiseziel weiter zu entwickeln und die Bed├╝rfnisse der G├Ąste noch besser zu erf├╝llen.

PM/red